Upfronts 2018: Diese neuen Serien werden garantiert abgesetzt


Diese Serien werden nicht lange überdauern
© NBC/ABC/FOX
Diese Serien werden nicht lange überdauern
moviepilot Team
Beeblebrox Matthias Hopf
folgen
du folgst
entfolgen
Schaut zu viel ins Internet.

Die Upfronts 2018 liegen hinter uns. Höchste Zeit also, das neu vorgestellte Programm zu analysieren und erste Favoriten herauszuschreiben, die uns in der kommenden Saison begeistern könnten. Dabei fällt jedoch auf, dass sich nicht nur vielversprechende Serien unter den Neulingen befinden, sondern ebenfalls eine ganze Reihe merkwürdiger Ideen, deren Chancen wir auf eine Staffelverlängerung im nächsten Jahr jetzt schon schwinden sehen. Daher haben wir einen Blick in die Zukunft gewagt und stellen euch nun unsere Prognosen vor, von welchen Serien wir kein allzu langes Leben erwarten.

Laura hat genug von Anwaltsserien

Nachdem FOX im Zuge der diesjährigen Upfronts eine Menge Comedyserien abgesetzt hat, wurde ausgerechnet Proven Innocent zur Serie bestellt. Anscheinend hat die Welt noch nicht genug von kitschigen Anwaltsserien, in denen sich eine Kanzlei für die Unschuldigen einsetzt, die zu Unrecht angeklagt oder zu einer falschen Aussage genötigt wurden. Der Trailer konnte mich auf jeden Fall noch nicht überzeugen. Außerdem kämpft die Serie in ihrem Themengebiet gegen alteingesessene Gerechtigkeitsserien wie zum Beispiel Law & Order. Hauptdarstellerin Rachelle Lefevre hatte bisher noch kein glückliches Händchen in der Serienwelt. Mehrere ihrer Gehversuche wurden nach schon einer Staffel abgesetzt, nur Under the Dome schaffte es immerhin auf drei Staffeln. Ich befürchte, Proven Innocent wird ein ähnliches Schicksal ereilen.

Max erwartet Marcia Clarks nächste Niederlage

Wenn ich tief in meine Serien-Glaskugel schaue, dann erkenne ich für die neue Anwaltsserie The Fix keine großartige Zukunft. Schon der Trailer wusste nicht großartig zu begeistern und wirkt wie eine Rachephantasie Marcia Clarks, die nun in Form ihres fiktiven Alter Egos ihre historische Niederlage revidieren und Vergeltung üben kann. Für die ehemalige Staatsanwältin ist dies die erste Arbeit als Autorin. Ob ihr auch dieses Mal die überzeugenden Argumente ausgehen werden, kann natürlich erst der Pilot zeigen. Doch allzu große Aufmerksamkeit spreche ich The Fix nicht zu, was in Anbetracht der Quotenerwartungen auf dem Network ABC zu einer raschen Absetzung führen sollte.

Matthias glaubt nicht an das nächste Lost

Ich weiß gar nicht, wann ich die Umschreibung das letzte Mal ernst nehmen konnte: Sobald eine Serie mit Mystery-Elementen und einer epischen Geschichte daherkommt, wird vom nächsten Lost gesprochen. Tatsächlich können sich diese Auszeichnung aber nur die wenigsten Serien auf die Fahne schreiben. Manifest aus dem Hause NBC rechne ich trotz Robert Zemeckis' namhaften Produzenten-Credit wenig Chancen an, sich langfristig durchzusetzen. Der Trailer macht keine Hoffnungen, dass die Geschichte eines Flugzeuges, das spurlos verschwindet und fünf Jahre später wieder auftaucht, ohne dass die Crew einen Zeitunterschied bemerkt, wirklich zur nächsten Serien-Obsession avanciert, von der man sich nicht mehr losreißen kann. Ich befürchte eher, dass sich Manifest schon bald in die gleiche Ecke wie The Crossing gesellen wird, dem ABC-Start aus dem vergangenen Jahr, der das nächste Lost werden sollte und inzwischen schon wieder abgesetzt wurde.

Weitere Artikel zu den Upfronts 2018:

In welchen der neu bestellten Serien seht ihr am wenigsten Potential?

moviepilot Team
Beeblebrox Matthias Hopf
folgen
du folgst
entfolgen
Schaut zu viel ins Internet.
Deine Meinung zum Artikel Upfronts 2018: Diese neuen Serien werden garantiert abgesetzt
6461d6fd51bd47e79006835cccf7f8cc