Tote Mädchen lügen nicht - So viele schauten die kontroverse Netflix-Serie


Tote Mädchen lügen nicht, Staffel 2
© Netflix
Tote Mädchen lügen nicht, Staffel 2

Die Reichweite der 2. Staffel von Tote Mädchen lügen nicht konnten wir bislang lediglich über die Diskussionen einschätzen, die auch die neuen Folgen der Netflix-Serie auslösten. Davon ausgehend hat Tote Mädchen lügen nicht 2 sein Soll erfüllt, der Debattenpegel um die Jugendserie erreichte zwar nicht ganz die Temperatur des Vorgängers, die Meinungen um Sinn und Unsinn der Fortführung und letztlich auch die Art und Weise gingen jedoch wieder weit auseinander. Die vom Medienunternehmen Nielsen erhobenen Zuschauerdaten bieten uns nun einen klareren Blick auf den Erfolg bzw. die Reichweite. (via Indie Wire)

Tote Mädchen schneidet herausragend ab, aber nicht ganz so gut wie Stranger Things

Gemessen wird der Zuschauerzulauf pro Episode bei Netflix-Serien mit dem Verhältnis Zuschauer/Minute, da sich auf der Streaming-Plattform die Besucher naturgemäß auf der Zeitlinie einer Episode breitflächig verteilen. Die 1. Episode der 2. Staffel von Tote Mädchen lügen nicht hatte demzufolge innerhalb der ersten drei Tage nach Veröffentlichung einen Schnitt von 6,1 Millionen Zuschauern pro Minute.

Das ist deutlich weniger als die Zuschauermenge, die die 1. Episode von Stranger Things, Staffel 2 durchschnittlich pro Minute innerhalb der ersten drei Tage anzog - 15,8 Millionen - aber doppelt so gut wie der Schnitt von etwa The Crown. Auf alle 13 Episoden gesehen wirkt die Statistik etwas freundlicher. Tote Mädchen lügen 2 nicht kommt hier auf einen Wert von 2,6 Millionen Zugriffen pro Minute, Stranger Things 2 auf 4 Millionen (bei vier Episoden weniger). The Crown schaffte 1,3 Millionen.

Junges und binge-freudiges Publikum bei Tote Mädchen lügen nicht

Nielsen will auch herausgefunden haben, dass ein Großteil der Tote Mädchen lügen nicht-Zuschauer unter 34 Jahre alt ist, wobei unklar bleibt, warum die Grenze ausgerechnet bei 34 Jahren gezogen wurde. Jedenfalls sind 75 Prozent aller Tote Mädchen lüge nicht-Zuschauer jünger als 34 Jahre. Außerdem wird die Serie eher von weiblichen Zuschauern angesehen: Nur 35 Prozent der Zuschauer sind männlich. Das von der Serie angelockte Publikum verfiel am ersten Wochenende auch sogleich in den Binge-Modus: Im Durchschnitt legten die Binger nur alle vier Episoden ein Pause ein. Bei Stranger Things waren es drei, wobei hier wieder die geringere Episodenanzahl zu beachten ist.

Den niedrigsten Zuschauerschnitt der Staffel hatte übrigens das - vieldiskutierte - Finale von Tote Mädchen lügen nicht 2, das als einzige Folge keinen Schnitt über 1 Million vorweisen kann. Netflix erkennt diese Daten übrigens nicht an, da sie ungenau seien und das tatsächliche Zuschauerverhalten der Abonnenten nicht wiederspiegeln würden. Bei uns erfahrt ihr auch, wie Nielsen Streaming-Zuschauer genau misst.

Wann und wie schnell habt ihr die 2. Staffel von Tote Mädchen lügen nicht geschaut?

moviepilot Team
Surfer Rosa Hendrik Busch
folgen
du folgst
entfolgen
Hält sich jung mit Coming-of-Age-Filmen.
Deine Meinung zum Artikel Tote Mädchen lügen nicht - So viele schauten die kontroverse Netflix-Serie
Dde3afe62ff5412c9b93e187f5c9870b