The Crow-Remake wechselt Produktionsfirma, dadurch ohne Jason Momoa?


The Crow
© Buena Vista
The Crow

The Crow, das Remake der gleichnamigen Comic-Verfilmung von Alex Proyas, ist ein Musterbeispiel für die Produktionshölle Hollywood: Vor über acht Jahren ist das Projekt bei Relativity angekündigt worden. Seitdem gab es unzählige Namen als Kandidaten für Regie und Hauptdarsteller, bis es vor kurzem so schien, als sei es endlich so weit. Game of Thrones und Aquaman-Star Jason Momoa sollte die neue Krähe verkörpern, inszeniert von The Hallow-Regisseur Corin Hardy. Die Dreharbeiten sollten im Januar beginnen. Doch nun könnte all das wieder in Gefahr geraten, denn der Hollywood Reporter berichtet, dass Relativity die Rechte an dem Film verkauft hat und das Remake jetzt bei Samuel Hadidas Davis Films, Highland Film Group und Electric Shadow ein neues Zuhause gefunden hat.

Damit ist die Zukunft von The Crow vorerst ungewiss. Es kann gut sein, dass die neuen Studios einfach den alten Plan beibehalten und im Januar drehen, es ist aber genauso gut möglich, dass sie ein paar Änderungen vornehmen möchten, womöglich sogar im Personal, denn laut dem Hollywood Reporter steht eine Teilnahme von Corin Hardy und Jason Momoa nicht fest. Die Studios könnten sich also dazu entscheiden, die beiden auszuwechseln, was den geplanten Drehbeginn nach hinten verschieben würde. Bloody Disgusting wiederum gibt Entwarnung, was den Regisseur angeht, und möchte erfahren haben, dass zumindest er in jedem Fall an Bord ist. Dies wurde allerdings noch von keiner anderen Seite bestätigt.

Laut den Informationen von Bloody Disgusting wird es außerdem schon sehr bald eine offizielle Ankündigung um den Status des Filmes geben. Womöglich gibt es dann auch einen Starttermin, der bislang nur auf das Jahr 2018 geschätzt werden konnte.

Würdet ihr Jason Momoa für das The Crow-Remake gerne beibehalten?

moviepilot Team
Pfizze Sven Pfizenmaier
folgen
du folgst
entfolgen
I like to watch.
Deine Meinung zum Artikel The Crow-Remake wechselt Produktionsfirma, dadurch ohne Jason Momoa?
F4dee6f1f3644da88949a62a7bd6ea12