Ohne Marvel & Disney: Diese 10 Filme bereichern euren Sommer


Deadpool muss draußen bleiben
© 20th Century Fox
Deadpool muss draußen bleiben
moviepilot Team
Jenny von T Jennifer Ullrich
folgen
du folgst
entfolgen
You want it darker, we kill the flame.

Wie schon in den vergangenen Jahren dominieren auch 2018 hauptsächlich die großen Franchises wie Marvel und Star Wars den Filmmarkt. Zuletzt räumte Avengers 3: Infinity War an den Kinokassen ordentlich ab und seit dieser Woche gibt es mit dem Antihelden-Sequel Deadpool 2 ordentlich Nachschub. Nicht alle feiern jedoch die großen Filmreihen, weshalb wir uns für euch einmal umgesehen haben. Im Folgenden präsentieren wir euch eine Auswahl von potentiell hochkarätigen Filmen ohne Franchise-Hintergrund, die bis zum 31.08.2018 hierzulande in den Kinos starten oder auf großen VoD-Plattformen erscheinen. Für jeden von euch dürfte etwas dabei sein, denn vom Coming-of-Age-Drama bis zum Western sind verschiedenste Genres vertreten.

In den Gängen von Thomas Stuber

Mit Thomas Stubers In den Gängen wartet noch in diesem Monat ein sehenswertes Werk aus deutschen Landen auf euch, in dem niemand Geringeres als Shooting-Star Franz Rogowski die Hauptrolle übernommen hat. Der 32-Jährige ist hierzulande so etwas wie der Mann der Stunde und stand bereits für Regiegrößen wie Michael Haneke (Happy End) und Terrence Malick (Radegund) vor der Kamera. Für In den Gängen schlüpfte er in die Rolle eines Staplerfahrers, der sich in eine Arbeitskollegin (Sandra Hüller) verliebt, wobei Regisseur Stuber - hier sind sich die Kritiker weitgehend einig - einfühlsam die Lebenswirklichkeit eines einfachen Angestellten in einer ostdeutschen Provinz erkundet. Seine Premiere feierte das Werk im Rahmen der diesjährigen Berlinale.

  • Wo: im Kino
  • Wann: ab dem 24.05.2018

Feinde - Hostiles von Scott Cooper

In Feinde - Hostiles verkörpert Superstar Christian Bale einen amtsmüden U.S.-Army-Captain, der einen verfeindeten Cheyenne-Chief zum Sterben in dessen Stammesgebiet eskortieren muss. Jene Konstellation birgt natürlich eine Menge Sprengstoff und die Trailer deuten tatsächlich darauf hin, dass Regisseur Scott Cooper einen grimmigen Beitrag zum Western-Genre abgeliefert hat, der keine Gefangenen macht und uns womöglich einiges über die zerrissene Seele der Vereinigten Staaten mitteilt. Cooper hat seine Vielseitigkeit in der Vergangenheit schon mit dem Musikerdrama Crazy Heart, dem ruppigen Gangsterfilm Black Mass sowie dem schnörkellosen Thriller Auge um Auge unter Beweis gestellt, nun bringt er einen Western an den Start. Glaubt man den US-Kritiken, liefert Christian Bale in Hostiles nicht weniger als eine der stärksten Leistungen seiner Karriere ab.

  • Wo: im Kino
  • Wann: ab dem 31.05.2018

Tully von Jason Reitman

Vieles von dem, was wir vorab über Tully gehört haben, deutet auf ein Sequel von Jason Reitmans Tragikomödie Young Adult hin - jedoch nur auf ein inoffizielles, weshalb sich sein neuester Streich einen Platz auf dieser Liste durchaus verdient hat. Wie auch im Film von 2011 übernimmt Charlize Theron unter Reitmans Regie die Hauptrolle und wieder kämpft sie mit den Qualen des Älterwerdens. Dieses Mal schlüpft sie in die Rolle einer überforderten Mutter und als sie nach vielen schlaflosen Nächten schließlich die freigeistige Nanny Tully (Mackenzie Davis) einstellt, prallen Gegensätze aufeinander. Mit Young Adult präsentierte uns Reitman einen hintersinnigen, lebensklugen Film, der diabolisch grinsend und zugleich empathisch auf seine Hauptfigur blickte. Demnach kann Tully eigentlich gar nicht früh genug kommen.

  • Wo: im Kino
  • Wann: ab dem 31.05.2018

Wolfsnächte

Wolfsnächte von Jeremy Saulnier (Blue Ruin, Green Room) zählt potentiell fraglos zu den aufregendsten Netflix-Eigenproduktionen dieses Jahres. In dem Thriller folgen wir Alexander Skarsgård in die Wildnis Alaskas, wo dieser Jagd auf ein Rudel Wölfe macht, das ein kleines Kind davongeschleift haben soll. Dies gestaltet sich allerdings nicht gerade leicht, denn auf dem Weg wird der von ihm gespielte Wolf-Experte mit der Erbarmungslosigkeit der Natur ebenso wie mit eigenen Dämonen konfrontiert. Sehr wahrscheinlich bekommen wir es hier mit einem ruppigen, düsteren und recht brutalen Film zu tun - zumindest, sofern Saulnier seine Handschrift beibehält.

  • Wo: bei Netflix
  • Wann: ab dem 01.06.2018

Hereditary - Das Vermächtnis

Hereditary - Das Vermächtnis ist das Regie-Debüt von Ari Aster und offenbar ein Film, den es auf der Rechnung zu haben gilt. Seine Premiere feierte der übernatürliche Horrorstreifen auf dem Sundance Film Festival 2018, wo er überragende Kritiken einfuhr und somit schon vor seiner Veröffentlichung einen langen Schatten wirft. Der Trailer zum Schocker verrät (glücklicherweise) nicht allzu viel, erdrückt uns aber mit einer geballten Ladung Gruselatmosphäre. Der Fokus der Schauerstücks liegt auf einer Familie, die nach dem Tod der Matriarchin keine Ruhe findet, während das Übersinnliche seine Kreise zu ziehen beginnt. Hinter dem Film stehen übrigens die Produzenten des Horror-Hits The Witch.

  • Wo: im Kino
  • Wann: ab dem 14.06.2018
Nächste Seite
moviepilot Team
Jenny von T Jennifer Ullrich
folgen
du folgst
entfolgen
You want it darker, we kill the flame.
Deine Meinung zum Artikel Ohne Marvel & Disney: Diese 10 Filme bereichern euren Sommer
44382f6af70c4671adbeb4c1c4712954