Diese Infinity War-Theorie zu Spider-Mans erweiterter Fähigkeit stimmt wirklich


Avengers 3: Infinity War
© Walt Disney
Avengers 3: Infinity War

Achtung, Spoiler zu Avengers 3: Infinity War: Avengers 3: Infinity War stellte die Nerven von vielen Marvel-Fans auf eine harte Probe, als der Streifen die Hälfte aller liebgewonnenen Helden mit einem Fingerschnippen das Zeitliche segnen ließ. Besonders dramatisch fiel dabei die Szene um den Tod von Peter Parker alias Spider-Man (Tom Holland) aus, der in den Armen von Mentor und Vaterfigur Tony Stark aka Iron Man (Robert Downey Jr.) eine tödliche Vorahnung zum Besten gab, ehe er sich in Luft auflöste. Genau diese Vorahnung sorgte jedoch bei vielen Fans für Verwirrung, könnte es sich dabei doch nicht etwa um den aus den Comics bekannten Spinnensinn von Spidey handeln. Regisseure Joe und Anthony Russo bestätigten diese Theorie jedoch nun in einem Interview mit Huffington Post (via Comic Book).

Das hat es mit Spider-Mans Spider-Sense in Infinity War auf sich

So erklärte Joe Russo, dass es tatsächlich Spider-Mans Fähigkeiten gewesen seien, die ihn in Avengers 3: Infinity War auf Thanos' verhängnisvolle Entscheidung und sein eigenes Schicksal vorbereitet haben. Während dies bei einigen Fans der Comics für Verwirrung sorgte, die den Spinnensinn von Spider-Man als eine Art Alarmsystem für rein körperliche Gefahren kennen, besagte eine beliebte Fantheorie, dass Peter Parker im MCU durch seinen Spider-Sense nun auch auf emotionale Gefahren hingewiesen würde. Das würde auch Gefahren rund um Personen einschließen, die dem Jugendlichen nahe stehen. Dass in Infinity War die Hälfte allen Lebens ausgelöscht wurde, stelle dabei zudem ein Ungleichgewicht im Universum dar, was Spider-Man mithilfe seiner Fähigkeiten ebenfalls wahrnehmen könnte.

Dass Spider-Mans Sinne tatsächlich auf die Geschehnisse in seiner Umgebung geschärft sind, wird darüber hinaus bereits zu Beginn von Avengers 3: Infinity War deutlich. Während sich Peter scheinbar nichtsahnend im Schulbus befindet, stellen sich urplötzlich seine Armhaare auf, was ihn als einen der ersten auf die Kilometer weit entfernte Gefahr hinweist, die in diesem Moment von der Black Order ausgeht. Somit wird dieses Element in seiner dramatischen Todesszene noch einmal verstärkt aufgegriffen. Ihr könnt euch das große Sterben von Spider-Man und Co. aktuell im Kino anschauen. Einen lebendigen Spidey gibt es dann spätestens am 04.07.2019 wieder auf der Kinoleinwand zu sehen, wenn Spider-Man: Homecoming 2 in die deutschen Lichtspielhäuser einzieht.

Was haltet ihr von Spider-Mans erweiterten Spinnensinn in Avengers 3: Infinity War?

moviepilot Team
pinotnoiraurevoir Joana Müller
folgen
du folgst
entfolgen
Deine Meinung zum Artikel Diese Infinity War-Theorie zu Spider-Mans erweiterter Fähigkeit stimmt wirklich
56ed5a1210c94a37936df768e9cec47f