Zwei im falschen Film - Kritik


Zwei im falschen Film / AT: Eine sachliche Romanze; Mission: Love

DE · 2018 · Laufzeit 107 Minuten · FSK 12 · Komödie, Drama · Kinostart
Du
  • 7

    Die beiden sympathischen Helden tragen einen munteren Film, der sich auch mal selbst auf die Schippe nehmen darf. [Gaby Sikorski]

    • 6

      So richtig befreien von gängigen Erzählmustern konnte Lackmann sich trotz einer gelungenen und schön hintersinnigen Film-im-Film-Struktur aber nicht, [...]. So reiht sich Zwei im falschen Film letztlich in die vielen großen Geschichten über die Liebe ein, wie man sie auch, aber nicht nur aus dem Kino kennt. [Kirsten Taylor]

      • 8

        Herrlich komisch und herzzerreißend traurig erzählt Laura Lackmann von einer im alltäglichen Trott und der eigenen Schrulligkeit feststeckenden Paar und stellt die Frage nach dem Glück. Kein neues Sujet aber überraschend inszeniert und hinreißend gespielt von Laura Tonke und Marc Hosemann. [Britta Schmeis]

        • 7

          Ein Paar, das seit acht Jahren zusammen ist, bekommt eine Identitätskrise. Ist das schon alles? Die Frage ist nicht neu, sondern wie vieles in „Zwei im falschen Film“ direkt aus dem Leben genommen. Die Suche nach dem Glück ist etwas zu lang und zwischenzeitlich zu konventionell, insgesamt aber doch sympathisch authentisch mit Mut zur Hässlichkeit, ziemlich komisch und hinreißend gespielt.